Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lederarten:chromriemenleder

Chromriemenleder

Chromriemenleder

für schnellaufende Riemen und Hochkantriemen, aus dem gleichen schweren Rohhautmaterial wie pflanzlich gegerbtes Riemenleder hergestellt, wird nach guter Äscherung und Entkälkung häufig in Gruben eines Chromfarbengangs ohne vorangehenden Pickel mit von 4 - 8° Bé ansteigenden Brühen bei Anstieg der Basizität von etwa 20 - 40% ausgegerbt und sorgfältig entsäuert und ausgewaschen. Die Fettung erfolgt im Fass mit unterschiedlichen Fettgehalten. Die Leder werden noch heiß ausgestoßen und in Streckrahmen stark ausgespannt getrocknet. Vorteile chromgaren Riemenleders sind die geschmeidigere Beschaffenheit, die höhere Zugfestigkeit, die bei der Dimensionierung der Triebriemen die Anwendung geringerer Riemenstärken gestattet, und die größere Wasser-, Alkali- und Hitzebeständigkeit; ein Nachteil ist die beträchtlich größere Dehnbarkeit des Chromleders, die trotz intensiven Streckens ein häufiges Nachspannen des Riemens notwendig macht.



Kategorien:

Quellenangabe:

Zitierpflicht und Verwendung / kommerzielle Nutzung

Bei der Verwendung von Inhalten aus Lederpedia.de besteht eine Zitierpflicht gemäß Lizenz CC Attribution-Share Alike 4.0 International. Informationen dazu finden Sie hier Zitierpflicht bei Verwendung von Inhalten aus Lederpedia.de. Für die kommerzielle Nutzung von Inhalten aus Lederpedia.de muss zuvor eine schriftliche Zustimmung (Anfrage via Kontaktformular) zwingend erfolgen.


www.Lederpedia.de - Lederpedia - Lederwiki - Lederlexikon
Eine freie Enzyklopädie und Informationsseite über Leder, Ledertechnik, Lederbegriffe, Lederpflege, Lederreinigung, Lederverarbeitung, Lederherstellung und Ledertechnologie


Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederarten/chromriemenleder.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/30 10:02 von admin