Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lederarten:kalbvelour

Kalbvelour

Kalbvelour

Verwendung:

Bekleidung, Täschner, Schuhoberleder, Lederwaren

Rohware:

Kalb

Gerbung:

Chromgerbung oder pflanzliche Gerbung

Nachgerbung:

mineralisch / pflanzlich / synthetisch

Aussehen:

geschliffene Fleischseite als Gebrauchsoberfläche

Zurichtung:

evtl. Anilin, Griff und Ausrüstung

Lederstärken:

0,7 - 1,5 mm

Griff & Stand:

weich bis fest, Schreibeffekt

Bemerkungen:

Ausrüstung unbedingt erforderlich


Velourleder als Kalbvelouroberleder, auch **Samtkalbleder**

Velourleder als Kalbvelouroberleder, auch Samtkalbleder genannt, in Stärken von 0,4 - 1,7 mm sind meist kleinere, narbenbeschädigte chromgegerbte Kalbleder auch kleinere Rindleder, deren adernfreie Fleischseite velourartig geschliffen worden ist. Wasserwerkstattarbeiten und Gerbung unterscheiden sich nicht von denen für Boxkalbleder. Die nach dem Fetten getrockneten Leder werden angefeuchtet, gestollt und gespannt / vakuumiert.

Das Schleifen wird dann in trockenem Zustand vorgenommen. Wesentlich ist eine vollkommene Durchfärbung der Leder in der Gesamtdicke.


Kategorien:


~~UP~~


Quellenangabe:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederarten/kalbvelour.txt · Zuletzt geändert: 2012/03/04 12:00 (Externe Bearbeitung)