Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lederarten:schleifbox

Schleifbox

Schleifbox
Unter Schleifbox versteht man ein Rind-Oberleder, das nicht mit der natürlichen Narbenstruktur verarbeitet werden kann. Nach geeigneten Nachgerbverfahren, wobei die pflanzlichen Gerbstoffe und Harzgerbstoffe eine wesentliche Rolle spielen, wird das getrocknete Leder auf dem Narben gleichmäßig angeschliffen. Die Zurichtung schließt das Leder wieder ab und gibt ihm den erforderlichen Gebrauchswert. Schleifbox ist eine wichtige Lederart zur Verwendung von Untersortimenten.

Verwendung:

Schuhoberleder, Täschner bzw. Sattlerware,

Rohware:

Rinder (Rinder = Kälber, Kühe & Bullen)

Gerbung:

Chromgerbung

Nachgerbung:

pflanzlich / synthetisch

Aussehen:

geprägt, geport, kaschiert

Zurichtung:

Bügelzurichtung, Nitro, Deckfarbenzurichtung, starke Deckung

Lederstärken:

1,0 - 2,5 mm

Griff & Stand:

voll, weich - fest, möglichst fester anliegender Pressnarben oder Pressporen

Bemerkungen:

möglichst keine Losnarbigkeit, Narben angeschliffen = corrected grain, tiefer Schliff, oft aufwendige Zurichtungen und angefärbte Appreturen für einen vollnarbiges anilinartiges Aussehen.


Infolge schlechter Narbenbeschaffenheit der zur Verfügung stehenden Rohware kann nur ein geringer Teil der Rindboxleder in klassischer Narbenzurichtung hergestellt werden, der weitaus größere Teil wird nach Abschleifen des Narbens korrigiert als Schleifbox mit stärkerem Deckfarbenauftrag fertiggestellt.


Kategorien:


~~UP~~


Quellenangabe:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederarten/schleifbox.txt · Zuletzt geändert: 2012/03/04 12:00 (Externe Bearbeitung)