Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lederherstellung:fixierung:fixierung

Fixierung

Fixierung eingebrachter Stoffe und Bleiche:

Am Ende einer Gerbung und ganz besonders am Ende einer starken Nachgerbung müssen die Gerbstoffe fest mit der Hautsubstanz verbunden werden. Diese verstärkte Bindung wird in den meisten Fällen dadurch erreicht, dass man z.B. mit Ameisensäure den pH-Wert auf etwa 3,5 bis 4,0 senkt.

Bei Sohlenledern und einigen anderen schweren Lederarten unterstützt man diese Bindung durch eine Fixierung mit kationischen Hilfsmitteln. Diese reagieren mit den Gerbstoffen und bilden große Molekülverbände, die nicht mehr aus dem Leder ausgewaschen werden können.

Die intensive Nachgerbung, besonders wenn sie im Warmluftfass durchgeführt wird, bewirkt, in der Regel eine Änderung der Lederfarbe nach dunkelbraun. Aus vielerlei Gründen sollte aber eine helle, gleichmäßige Lederfarbe angestrebt werden und so wird der Gerber die nachgegerbten Leder bleichen. Das alte Verfahren einer arbeitsaufwendigen Soda-Säure-Tafelbleiche wurde abgelöst durch Bleichverfahren im Fass im Anschluss an die Nachgerbung oder die Fixierung. Als Bleichmittel dienen helle synthetische Gerbstoffe, Hilfsgerbstoffe und auch sulfierte Öle.


Kategorien:

Quellenangabe:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederherstellung/fixierung/fixierung.txt · Zuletzt geändert: 2012/03/04 15:32 (Externe Bearbeitung)