Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


lederherstellung:gerbung:schwefelgerbung

Schwefelgerbung

Bei der sogenannten Schwefelgerbung, wie sie oft bei der Herstellung von Schlagriemenleder als Gerbverfahren beschrieben wird, handelt es sich um keine Gerbung im eigentlichen Sinne, sondern lediglich um eine Einlagerung von fein verteiltem Schwefel in der Haut, womit eine gewisse füllende und weichmachende Wirkung durch den zwischen den Hautfasern in fein verteilter Form eingelagerten Schwefel erzielt wird.

Die Blößen werden gepickelt und anschließend mit Natriumthiosulfat (Antichlor) neutralisiert. Dabei wird Schwefel in feinster Form innerhalb der Blöße abgeschieden.


Kategorien:

Quellenangabe:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederherstellung/gerbung/schwefelgerbung.txt · Zuletzt geändert: 2012/03/04 15:32 (Externe Bearbeitung)