lederherstellung:zurichtung:basische_farbstoffe_als_schoenungsfarbstoffe_in_der_zurichtung

Basische Farbstoffe als Schönungsfarbstoffe in der Zurichtung

Sie ergeben im allgemeinen sehr brillante Farbtöne. Ihr Nachteil ist, dass sie meistens recht lichtempfindlich sind, in Lederzurichtungen kaum fixiert werden können und daher ziemlich stark abfärben. Ihr kationischer Charakter macht sie unverträglich mit vielen Lederzurichtmitteln. Da sie in organischen Lösemitteln leicht löslich sind, können sie bei Aufspritzen eines lösemittelverdünnten Lacks als abschließender Schutzauftrag an die Oberfläche wandern, bronzieren und abfärben. Selbst Appreturaufträge von wasserverdünnten Nitrocelluloseemulsionen können in dieser Hinsicht kritisch sein, da auch diese organische Lösemittel enthalten.

Trotz dieser Nachteile werden basische Farbstoffe zuweilen für Anilinzurichtungen herangezogen, bei denen man besonders lebhafte, brillante Farbtöne erzielen will. Ein solcher Einsatz ist jedoch nur unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen möglich, wenn man nicht das Risiko ungenügender Echtheitseigenschaften der Zurichtung eingehen will. Für die Lederzurichtung sind die als Schönungsfarbstoffe angebotenen, speziell ausgewählten Typen basischer Farbstoffe heranzuziehen. Damit sie bei der Spritzfärbung ausreichend tief in das Leder einziehen und die Haftfestigkeit der Zurichtung nicht beeinträchtigen, sind sie zusammen mit geeigneten Penetratoren anzuwenden. Sie können mit kationisch präpariertem, säurelöslichem Casein als Bindemittel oder mit einer kationischen Ölgrundierung kombiniert werden. Nach der basischen Färbung ist es zur Fixierung der Farbstoffe angeraten, dass der nachfolgende Auftrag mit sauren Farbstoffen angefärbt wird. Basische und saure Farbstoffe verlacken sich gegenseitig, der gebildete Farblack ist besser licht- und nässebeständig als jede Einzelkomponente. Um möglichst vollständiges Verlacken zu gewährleisten, muss die Menge der angewendeten sauren Farbstoffe die der basischen Farbstoffe überwiegen. Als einfache Faustregel kann gelten, dass auf einen Teil basischer Farbstoffe zwei Teile saurer Farbstoffe eingesetzt werden. Ein weiterer Sicherheitsfaktor ist, dass die mit sauren Farbstoffen angefärbte Zurichtflotte auf die basisch angefärbte aufgesetzt wird, nicht umgekehrt.


Kategorien:

Quellenangabe:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
lederherstellung/zurichtung/basische_farbstoffe_als_schoenungsfarbstoffe_in_der_zurichtung.txt · Zuletzt geändert: 2012/03/04 15:32 (Externe Bearbeitung)