Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


maschinenarbeiten:achatrolle

Achatrollen

Achatrollen werden ähnlich wie die Glasrollen zum Glanzstoßen der Ober- und Feinleder verwendet. Vielfach ist in der Praxis für beide Werkzeuge der unzutreffende Ausdruck Achat oder Glaskugel gebräuchlich, obwohl beide Glänzrollen stets eine zylindrische Form besitzen. Sowohl die Achat- als auch die Glasrolle werden beim Glanzstoßen stets unbeweglich im Werkzeughalter eingespannt. Sie sind deshalb zylindrisch ausgebildet, damit sie bei ihrer Abnützung in dem Halter gelöst und um eine Kleinigkeit gedreht, dem Leder eine neue, gewölbte, d. h. nicht abgenützte Fläche darbieten.


Die aus Achat hergestellten Glänzrollen sind teurer als Glaswerkzeuge. Sie besitzen jedoch letzteren gegenüber den Vorteil, daß sie infolge ihrer größeren Härte nur langsam abnützen, wodurch sie eine viel längere Lebensdauer als die Glaszylinder aufweisen. Ein weiterer Vorzug besteht darin, daß sie das Leder nicht so leicht ritzen. Sind die Achatrollen infolge Abnützung unrund geworden, so können sie durch Abschleifen wieder wie neu hergerichtet werden, was sich bei den Glasrollen jedoch weniger lohnt.


Da man in der Regel die Achatrollen mit größerem Druck als die Glaswerkzeuge verwendet, erhitzen sich dieselben mehr als Glas. Die Gefahr dieser starken Erwärmung für das Leder läßt sich sehr verringern, wenn man die Achatrolle mit einer Asbestpackung im Werkzeughalter befestigt. Die Kanten der Rolle müssen stets abgerundet sein, damit keine Streifen in dem Leder entstehen.


Kategorien:

Quellenangabe:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
maschinenarbeiten/achatrolle.txt · Zuletzt geändert: 2012/03/04 11:58 (Externe Bearbeitung)